Dir gefällt AMPYA?

05. Mär 2013 @ 11:47 Uhr

So niedlich – und so erfolgreich: Panda-Rapper Cro mit obligatorischer Maske und dem Schweizer Musik-Preis
Facebook/ Cro

Am vergangenen Wochenende wurden in Zürich zum sechsten Mal die Swiss Music Awards verliehen. Neben zahlreichen nationalen Künstlern standen bei der Gala auch die beiden deutschen Aushängeschilder Cro sowie Die Toten Hosen im Mittelpunkt. Während der junge Rapper aus Stuttgart für "Raop" den Preis als "Best Album Urban International" erhielt, freuten sich Campino und seine Kollegen über die Auszeichnung "Best Album Pop/Rock International" – ihrer aktuellen Platte "Ballast der Republik" sei Dank.

Cro und Die Toten Hosen präsentierten sich in Zürich nicht nur als sympathische Gäste, sondern verteilten auch Gastgeschenke mit Gänsehautgarantie: Neben Hurts standen beide Acts im Laufe der Show mit einem jeweils fulminanten Auftritt auf der Bühne. Ohne Frage, die Swiss Music Awards 2013 begeisterten Fans und Fachpresse gleichermaßen.

  Die Gewinner der Swiss Music Awards 2013 im Überblick:
Best Album Pop/Rock National: Patent Ochsner - "Johnny - The Rimini Flashdown Part 2"
Best Album Pop/Rock International: Die Toten Hosen - "Ballast Der Republik"
Best Album Urban National: Stress, Noah Veraguth, Bastian Baker - "Noël's Room"
Best Album Urban International: Cro - "Raop"
Best Hit National: Pegasus - "Skyline"
Best Hit International: Carly Rae Jepsen - "Call Me Maybe"
Best Album Dance National: Remady & Manu-L - "The Original"
Best Breaking Act National: Luca Hänni - "My Name Is Luca"
Best Breaking Act International: Emeli Sandé - "Our Version Of Events"
Best Live Act National: Stress
Best Talent: Hecht
Best Act Romandie: Bastian Baker

Kommentar schreiben