Dir gefällt AMPYA?

06. Mär 2013 @ 12:45 Uhr

Die fünf Chemnitzer von Kraftklub verzichten freiwillig auf ihre Teilnahme am ECHO 2013
Universal Music

"Wir haben unsere Plattenfirma gebeten, dafür zu sorgen, daß (sic!) unsere Nominierung für den Echo in der Kategorie 'Rock/Alternativ National' zurückgezogen wird", schreiben Kraftklub heute auf ihrer Facebook-Seite. Damit scheint ihr Rückzug vom ECHO 2013 rund zwei Wochen vor der Preisverleihung beschlossene Sache.

Auch wenn die Indie-Rapper die ebenfalls nominierte Band Frei.Wild mit keiner Silbe erwähnen, ist ihr Verzicht wegen der streitbaren und in der Öffentlichkeit viel diskutierten Konkurrenz offensichtlich. "Wir möchten nicht weiter in einer solchen Reihe genannt werden. Obwohl wir uns gefreut haben, zusammen mit MIA., Die Toten Hosen, Unheilig, und Die Ärzte nominiert gewesen zu sein", so Kraftklub in ihrem Facebook-Statement weiter. "Schade um die schöne Aftershowparty."

Von offizieller Seite hat sich bislang niemand zu dem Rückzug von Kraftklub geäußert. Wie mit dieser besonderen Situationen umgegangen werden soll, es zum Beispiel einen Nachrücker für die Chemnitzer gibt, steht momentan ebenfalls noch nicht fest. Trotz aller Querelen wird der ECHO 2013 allerdings wie geplant über die Bühne gehen: Am 21. März wird in Berlin zum mittlerweile 22. Mal Deutschlands wichtigster Musikpreis verliehen.

Kommentar schreiben