Nach der Jubiläumstour

Rick J. Jordan verlässt nach 20 Jahren Scooter

15. Okt 2013 @ 17:12 Uhr

WENN.com
Scooter, wie es sie bald nicht mehr geben wird: Michael Simon, H.P. Baxxter und Rick J. Jordan (von links).

25 Millionen verkaufte Tonträger, mehr als 80 Gold- und Platinauszeichnungen, Tausende von Pyroshows und exzessive, schweißtreibende Nächte haben Scooter auf dem Buckel. Und doch sind sie noch nicht müde – bis auf einen von ihnen. Rick J. Jordan, der vor 20 Jahren gemeinsam mit H.P. Baxxter und dem später ausgestiegenen Ferris Bueller die elektronische Tanzkapelle gründete, die zu einer der erfolgreichsten Bands Deutschlands werden sollte, schmeißt das Handtuch. "Nach 20 hammergeilen Hardcore-Jahren habe ich nach und nach bemerkt, dass es für mich Zeit wird, etwas Neues zu probieren, musikalisch neue Wege zu gehen und auch mal ein bisschen mehr Zeit für meine Familie und Freunde zu haben", erklärte er heute in einer Pressemitteilung. H.P. Baxxter äußerte sich folgendermaßen zu Jordans Ausstieg: "Nach über einem Vierteljahrhundert gemeinsamer musikalischer Zusammenarbeit haben wir es länger als die meisten Ehen miteinander ausgehalten. Es war wirklich eine tolle und erfolgreiche Zeit. Nun beginnt ein neues Kapitel!"

Anfang 2014 gehen Scooter auf "20 Years Of Hardcore Tour 2014"

Dieses neue Kapitel besteht in "The Fifth Chapter", Scooters neuem Studioalbum, das für Frühjahr 2014 angekündigt ist. So lange müssen sich Fans von bollernden Techno-Beats glücklicherweise nicht mehr gedulden, denn bereits Anfang kommenden Jahres startet die "20 Years Of Hardcore Tour 2014". Um ihr Band-Jubiläum und Jordans Abschied angemessen zu zelebrieren, spielen Scooter noch einmal in ihrer aktuellen Besetzung mit Michael Simon in zwölf Hallen und Arenen Deutschlands ihre größten Hits wie "Hyper Hyper", "Move Your Ass!", "How Much Is The Fish?" und "Maria (I Like It Loud)". Rick J. Jordan wird am 24. Januar in der Hamburger 02 World-Arena zum letzten Mal mit seinen Kollegen auf der Bühne stehen.

 

Scooter live 2014:

  • 07.01.2014 Lingen - EmslandArena
  • 09.01.2014 Hannover - Swiss Life Hall
  • 10.01.2014 Leipzig - Arena
  • 11.01.2014 Berlin - O2 World
  • 14.01.2014 Bamberg - Stechert Arena
  • 16.01.2014 München - Zenith
  • 17.01.2014 Stuttgart - Porsche Arena
  • 18.01.2014 Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
  • 19.01.2014 Freiburg - Rothaus Arena
  • 21.01.2014 Offenbach - Stadthalle
  • 23.01.2014 Dortmund - Westfalenhalle
  • 24.01.2014 Hamburg - O2 World
Videos Mehr zu Scooter
Kommentar schreiben